0611 . 97 132 770            info@unified-solution.de
Header-Gigaset.jpg

Ikon IP DECT

Das ikon IP-DECT System besteht aus den IP-DECT Basisstationen mit Ethernetanschluss und der IP-DECT Interworking Unit (IWU) zur Ansteuerung der Basisstationen und der zugehörigen Mobilteile. Eine spezielle Verkabelung zwischen Basisstationen und IP-DECT Interworking Unit ist dafür nicht erforderlich. Über die IP-DECT Interworking Unit kann die verfügbare Funktionalität der Mobilteile angesteuert werden, wie z.B. Rufaufbau und -abbau und Realisierung von tastengesteuerten applikationsabhängigen Menüs z.B. für den Abruf eines zentralen Telefonbuchs mit den Mobilteilen oder für den Aufruf spezieller Funktionen bzw. Applikationen auf dem Server per Mobilteil.

Die IP-DECT Interworking Unit verwaltet dabei selbständig die dynamische Zuordnung der Mobilteile zu den angeschlossenen DECT Basisstationen und unterstützt dabei Roaming und Handover für die Mobilteile.

Leistungsmerkmale

  • Unterstützung von Siemens Gigaset Mobilteilen und von Standard GAP-kompatiblen Mobilteilen (mit reduziertem Funktionsumfang).
  • Seamless Handover und Multi-Location (Einmalige Registrierung der Mobilteile).
  • Mobilteile zentral von der Interworking Unit verwaltet (beliebig viele Mobilteile registrierbar).
  • Optional erweiterte Funktionen wie z.B. Anzeige von Anrufernummer oder div. Texten und kundenspezifische Menüs (z.B. für ein zentrales Telefonbuch – abhängig von den Mobilteilen).
  • Weitere Leistungsmerkmale wie z.B. Weiterverbinden (Call Transfer) abhängig von der TK-Anlage.